Zubereitungsmethode: Filter-Kaffee V60

Den guten, alten Filter-Kaffee hat die Grossmutter bereits zubereitet. Ob dieser wirklich gut war, überlasse ich euch, doch in der Zwischenzeit ist auch die Filterkaffee-Kultur um einiges modernisiert worden und es haben sich neue Techniken entwickelt.

Zuerst möchte ich erwähnen, dass in dieser Zeit die Kaffee-Qualität enorm zugenommen hat. Das ist zurück zu führen, dass das Wissen im Ursprung, also beim Anbau, bei der Röstung und bei der Zubereitung vorangetrieben worden ist. Das war notwendig und wichtig!

Filter-Kaffee zu trinken war nie “uncool”. Im Gegenteil, es ist die wohl einfachste Kaffee-Zubereitungsmethode, wenn man ein Grundrezept beachtet. Komplexe und vielfältige Aromen kommen mit dem Filterkaffee gut zur Geltung und daher empfehle ich die gute, neue Filterkaffee-Methode.

Die klassische Filter-Kaffeemethode entspricht der V60-Methode. Durch die besondere Kegelform (Winkel von 60°) und der große Öffnung im Boden des Filters kann die Brühzeit mit Hilfe des Mahlgrades und durch die Aufgusstechnik gesteuert werden.

Unten habe ich ein einfaches Brührezept zusammengefasst. Viel Spass dabei!

Klassisches Filterkaffee-Rezept

Kaffeemenge: 20 Gramm

Wassermenge: 300 ml

Wassertemperatur: 96° Grad (weiches Wasser, gefiltert)

Mahlgrad: Mittel

Brühzeit total: circa 2 Minuten, 30 Sekunden

Vorgehen

  • 20 Gramm Kaffee mittel mahlen
  • Wasser auf 96° Grad erwärmen
  • Papierfilter mit heissem Wasser vorspülen (Papiergeschmack vermeiden)
  • Gemahlener Kaffee hinzufügen
  • 50 ml Wasser hinzufügen (Blooming)
  • Nach 30 Sekunden, auf 300 ml aufgiessen (regelmässig, kreisförmig giessen)
  • In jede Richtung mit dem Löffel umrühren
  • Warten, bis der Kaffee komplett gefiltert ist
  • Kaffee schätzen, Kaffee geniessen!

Empfohlener Mahlgrad für den Filter-Kaffee

Papierfilter vorspülen

Blooming für 30 Sekunden

Aufgiessen auf 300 ml

Geniessen!

kaffee-blog herstellung home kontakt über mlcoffee